Sexualität, Natur, Körper, Assoziationen, Salzburger Stefanie, Malerei, Wasserfarben, Papier
P1170484.jpg
P1170485.jpg
P1170483.jpg
P1170466.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Serie Mitbringsel und Fundstücke verknüpfen sich mitgebrachte Beobachtungen von Anderen mit meinen Entdeckungen. Verschiedenste Objekte, meist alltägliche Gegenstände wie zum Beispiel Fliegenflügel, vertrocknete Blüten, Fischschuppen oder Textilien werden zum Ausgangspunkt und inspirieren in ihrer Materialität, Beweglichkeit, Struktur, Farbe und Form zu gemalten Metamorphosen. 

 

So entstehen Wesen die sich zwischen Mensch, Tier und Pflanze hin und her bewegen und sich in der Mehrdeutigkeit verorten lassen. Gleitende Tuchlinge, Schwammige Vaginallen, Glasige Quammen oder verzerrte Maulfische thematisieren das Öffnen, verschmelzen und durchdringen von Körpern und verwandeln so banale Gegenstände in erotische Ausnahmen.

 

Der Titel Mitbringsel und Fundstücke bezieht sich nicht nur auf das mitbringen von Dingen und finden von Wesen sondern auch auf einen suchenden, jahrelangen Prozess nach der Zufriedenheit beim sehenden Malen. Die Malerei selbst wird dadurch zum Fundstück und beendet die Suche.

 

Text: Stefanie Salzburger, 2019

P1170481.jpg
P1170443.jpg
P1170420.jpg
P1170431.jpg
P1170430.jpg
P1170432.jpg
P1170479.jpg
P1170477.jpg
P1170478.jpg
P1170467.jpg
P1170464.jpg
P1170469.jpg

Aus der Serie Mitbringsel und Fundstücke, Wasserfarbe auf Papier, 2018/2019